FKK

FKK in den Kaiserbädern

Sonne, Meer und nackte Haut. FKK – die Freikörperkultur – hat sich in der einstigen DDR zu einer wahren Strand- und Badekultur entwickelt und ist auch nach ihrem Ende bis heute bei vielen Ostseefans beliebt.

Nackt am Strand war in Ostdeutschland völlig normal. Zwar gab es Strandabschnitte für Textilbadende und für FKKler. Doch stieß man sich nicht daran, wenn die Übergänge fließend waren oder ab und an ein nackter Mensch mitten unter bekleideten Sonnenanbetern lag.

Der Nacktkultur in der DDR vorausgegangen, war jedoch ein heftiger Streit zwischen FKK-Anhängern und jenen, die sich daran stießen. Entlang der Ostseeküste hatte es Anfang der 1950er Jahre Ausschreitungen gegeben. Medien – wie der Bansiner Strandfunk – berichteten, dass Spaziergänger an den Grenzen der FKK-Bezirke als neugierige Spione entlarvt und zwangsentkleidet wurden. Die Volkspolizei erhielt sogar Anzeigen, nach denen es an den Nacktbadestränden zu ausschweifenden Sittenfesten gekommen sein soll – besonders schwerwiegend, weil aktive SED-Genossen daran teilgenommen haben sollen. Zu einem völligen Nacktbadeverbot kam es 1954, nachdem der Spiegel in dem Artikel „Kamerun an der Ostsee“ über die ostdeutsche Nudistenszene geschrieben hatte. Darin ging es um jenen noch heute existierenden FKK-Strand in Bansin, der damals Kamerun genannt wurde.

Nach Protestbriefen vieler Künstler und Schriftsteller an die DDR-Führung wurde das Verbot 1956 aufgehoben. FKK avancierte zur regelrechten Massenbewegung. Die Strände wurden zu beliebten Urlaubszielen. Rund 40 offizielle Strände für Freikörperkultur wies der erste und einzige FKK-Reiseführer der DDR 1982 aus.

Heute hat Usedom überwiegend Textilbadestrände. Doch für Fans der Freikörperkultur gibt es auf der Insel insgesamt zehn Strände, an denen sie bar jeder Bekleidung Sonnen- und Ostseebaden können. In den Kaiserbädern Ahlbeck · Heringsdorf · Bansin  gibt es zwei FKK-Strände – in Bansin am Langen Berg nach Ückeritz hin und in Ahlbeck in Richtung Swinemünde. Schilder auf Deutsch, Polnisch und Englisch weisen auf die FKK-Strandabschnitte hin.

Begeistert? Erzählen Sie es weiter:

Suchen & Buchen

Auf die Schnelle

Sie suchen eine geräumige Ferienwohnung für sich und Ihre Familie in den Kaiserbädern Ahlbeck · Heringsdorf · Bansin? Oder doch lieber eine kleine Pension für sich? Oder ein Wellness-Hotel für sich und Ihren Partner? In unserem Buchungssystem finden Sie immer das passende Angebot aus über 2000 Quartieren.

 

Für eine persönliche Beratung und Buchung steht Ihnen unsere Buchungszentrale zur Verfügung.

038378 24444