Hommage an Manfred Krug am Samstag im Kaiserbädersaal


Hommage an Manfred Krug am Samstag im Kaiserbädersaal

Wer kennt ihn nicht, den großen Manfred Krug? 1937 in Duisburg geboren durchlebte er viele Zeiten; er lebte im Osten und Westen Berlins, heiratete seine Ottilie, mit der er drei Kinder hatte und arbeitete als Schauspieler, Musiker und Sänger.

Leider viel zu früh am 21.10.2016 verstarb Manfred Krug, mitten in den Aufnahmearbeiten für eine neue CD zu seinem 80. Geburtstag mit einer Auswahl von Lieblingsliedern aus dem eigenen Repertoire. Dafür gab es neue Arrangements von Lutz Krajenski, der auch schon für Jasmin Tabatabai oder Roger Cicero gearbeitet hatte. Das Filmorchester Babelsberg und die Manfred Krug Band spielten die Instrumentalparts ein, es fehlte nur noch Manfred Krug und seine Stimme; durch seinen Tod allerdings blieben die Aufnahmen unfertig.

Eine Reihe bekannter Musiker, Sänger und Schauspieler entschlossen sich, gemeinsam mit dem Label „Künstlerhafen“ Manfred Krugs Arbeit zu vollenden. So wurde aus einer geplanten persönlichen Werkschau eines liebenswerten Kollegen eine Hommage an einen verlorenen Freund und Meister.

Eine CD ist etwas wunderbar bleibendes, aber eine Konzerttournee ist noch einmal etwas ganz anderes-lebendig, gefühlvoll, lebensnah, mittendrin und nah dran. Genau das wird nun umgesetzt.

Charles Brauer, sein langjähriger Tatort-Partner, führt durch das Programm und hat u.a. die eine oder andere noch nicht bekannte Anekdote zu erzählen. Seine Tochter Fanny sowie seine langjährige Bühnenpartnerin Uschi Brüning bringen gemeinsam mit Thomas Putensen und der altbewährten Manfred Krug Band die Titel der neuen CD und weitere Lieblingssongs des Schauspielers zu Gehör. Man kann an den Interpretationen gut erkennen, wie sich der Zeitgeist verändert hat. Alle Beteiligten haben sich in Krugs Welt begeben, die Gefühle hinter den Geschichten aufgespürt und ihre eigene Version der Manne-Krug-Songs erstellt. Und gerade deshalb tritt Manfred Krug hinter diesen Aufnahmen hervor und ist so gegenwärtig wie nie.
Auf der ca. 5 x 3 m großen Videowand sind Ausschnitte, Bilder und Videoclips der letzten Studioaufnahmen von Manfred Krug zu sehen und vielleicht gelingt es sogar, dass „Manne“ ein Duett mit seiner Tochter Fanny und/oder Uschi Brüning singt.
Seine langjährigen Musiker haben sich zur Freude aller bereit erklärt, auch bei dieser Tour mitzuwirken.

Das sind:
Wolfgang (Zicke) Schneider, Schlagzeug
Andreas Bicking, Saxophon & Flöte
Matthias Bätzel, Piano
Tom Götze, Bass

Erleben Sie am Samstag, dem 21.10.2017 um 20 Uhr, im Kaiserbädersaal des „Maritim“ diese großartige Hommage an Manfred Krug; seien Sie dabei, wenn es Gänsehautfeeling pur gibt und einen großartigen, fühlbar nahen Manfred Krug.

Tickets gibt es an allen Touristinfos und hier

+ There are no comments

Add yours