Wichtige Informationen

Wichtige Informationen

Endlich wieder #Meererleben

Wichtige Informationen zur aktuellen Lage in den Kaiserbädern

Ihre Gesundheit

liegt uns am Herzen

Liebe Einwohner, Liebe Gäste,

die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat weitreichende und nie dagewesene Maßnahmen beschlossen, die dem Schutz von Einwohnern und Gästen dienen sollen. Im Interesse der Gesundheit aller heißt es nun:

Zum Download auf das Bild klicken.

Aktuelle

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Touristinformationen

Für Gäste
TI Ahlbeck & TI Bansin
Mo – Fr  10 Uhr – 17 Uhr
Sa / So  10 Uhr – 15 Uhr

Für Vermieter
TI Ahlbeck & TI Bansin
Mo – Fr  09 Uhr – 10 Uhr

Öffnungszeiten Villa Irmgard und Hans Werner Richter-Haus

Museum Villa “Irmgard”
Juni bis September  12 Uhr – 18 Uhr
Mo & Mi geschlossen
So nach Vereinbarung

Hans Werner Richter-Haus
Di – Sa  11 Uhr – 15 Uhr
So & Mo geschlossen

> Infoblatt zum Download <

Sicherer Tourismus

Dokumente zum Download

Zum Download auf das entsprechende Dokument klicken.

Infoblatt Touristinformationen
Infoblatt Hygienestandards für Gäste
Infoblatt Hygienestandards für Gastgeber
Handlungsempfehlung Verdachtsfall – Gäste
Handlungsempfehlung Verdachtsfall – Unterkunftsanbieter
Schutzstandards bei akuter Symptomatik – Unterkunftsanbieter

 

Schutzstandards Gastronomie
Schutzstandards Camping
Schutzstandards Ferienunterkünfte
Schutzstandards Gruppenunterkünfte
Schutzstandards Hotels und Pensionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Deutsche Tourismusverband hat zudem eine Orientierungshilfe für Schutz- und Hygienekonzepte herausgegeben.

 

 

 

 

 

Neueste

Meldungen

Sicherer Tourismus in MV In Zeiten von Corona – Stand: 01.07.2020

Die Landesregierung MV hat weitere Lockerungen ab dem 10. Juli 2020 beschlossen:

  •  Öffnung des Tagestourismus im Rahmen von organisierten Busreisen
  •  Erhöhung der Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen auf 200 Personen im Innen- und 500 Personen im Außenbereich

Alle Maßnahmen unterliegen den gestiegenen Hygienestandards

Abgesagte

Veranstaltungen

Die Bundesregierung und die 16 Landesregierungen haben sich auf gemeinsame Beschlüsse bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie verständigt und somit hat die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern den „MV-Plan“ beschlossen. Großveranstaltungen bleiben bis einschließlich 31.08.2020 verboten.
Diese Vorgabe zwingt den Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom dazu die geplanten größeren Veranstaltungen bis Ende August einheitlich abzusagen, bzw. die Veranstaltungen wurden vom jeweiligen Veranstalter abgesagt.

Folgende Veranstaltungen sind davon betroffen und finden 2020 nicht statt:

29. Mai – 01. Juni – Internationales Kleinkunstfestival
30. Mai – Varieté am Meer
06./07. Juni – Jubiläumsveranstaltung “200 Jahre Heringsdorf”
12. Juni bis 12. Juli – Public Viewing zur Fußball EM
13. Juni – Kinder- und Seniorenfest
13. Juni – Usedomer Jazzfestival
26./27.06. – USE-TUBE – Newcomer & junge Musik
09. bis 12. Juli – Seebrückenfest Bansin
17. bis 19. Juli – Maritime Se(h)meile
23. bis 26. Juli – Ahlbecker Sommerfest
30. Juli bis 02. August – Heringsdorfer Kaisertage
07. bis 09. August – Heringsdorfer Bodypaintingfestival
28. August – Heinz Rudolf Kunze – Wie der Name schon sagt
06. September – Usedom Cross Country

Zur Rückabwicklung bei bestehendem Kauf eines Tickets bei abgesagter Veranstaltung in den Kaiserbädern – Stand: 16.03.2020

Da aufgrund der möglichen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus vorsorglich bis einschließlich 19. April 2020 keine Veranstaltungen in den Kaiserbädern stattfinden, wird Ihnen selbstverständlich das Geld der bereits bezahlten Tickets zurückerstattet. Dafür füllen Sie bitte folgendes Formular aus und senden es per E-Mail an kultur@kaiserbaeder-auf-usedom.de. Sobald dieses Formular bei uns eingegangen ist, werden wir den Vorgang prüfen und Ihnen den Betrag schnellstmöglich erstatten. Hier sind die vollständigen Hinweise zur Rückerstattung eines Veranstaltungstickets hinterlegt.

Rückabwicklung Ticketverkauf bei Absage einer Veranstaltung

FAQ

Wichtige Fragen und Antworten

Bei der Corona-Pandemie handelt es sich um eine nie dagewesene Lage, die alle Menschen vor große Herausforderungen stellt. Persönliche Einschränkungen und wirtschaftliche Einbußen betreffen die ganze globale Gesellschaft, nicht nur den Tourismus.

Wir haben vollstes Verständnis für Ihre Fragen und versuchen diese schnellstmöglich und umfänglich zu beantworten

Wann darf ich als Gast wieder nach Mecklenburg-Vorpommern reisen?

Am 18.Mai 2020 beginnt die Phase 3 des “Sicheren Tourismus in MV” d.h. der Übernachtungstourismus innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns ist wieder erlaubt und möglich. In dieser Phase ist der Übernachtungstourismus innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns für Einwohner mit Erstwohnsitz und Bewohner mit Zweitwohnsitz in MV sowie für Dauercamper wieder möglich.

Am 25.Mai 2020 startet die Phase 4 des “Sicheren Tourismus in MV” d.h. auch Urlaubsgäste aus anderen Bundesländern dürfen wieder nach Mecklenburg-Vorpommern reisen. Allerdings wird die Kapazität der Beherbergungsbetriebe auf 60% beschränkt.

Mit welchen Beschränkungen habe ich während meines Urlaubs in Mecklenburg-Vorpommern zu rechnen?

  • Das Kontaktverbot zu anderen Menschen außer zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes besteht weiterhin bis zum 05.06.2020
  • In der Öffentlichkeit ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen außer zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes einzuhalten
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist empfohlen bzw. teilweise verpflichtend
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist bis zum 05.06.2020 nur allein, in Begleitung von Angehörigen des eigenen und Personen eines weiteren Hausstandes gestattet
  • In Verkaufsstellen sind die gestiegenen Hygieneanforderungen einzuhalten, dazu gehören der Mindestabstand, Zugangsbeschränkungen und Einlasskontrollen
  • Bars, Diskotheken und Schankwirtschaften bleiben bis auf Weiteres geschlossen
  • Gaststätten und Restaurants dürfen zwischen 6 und 21 Uhr bewirten, eine Reservierung ist zwingend erforderlich, es ist auf die Abstandsregel von 1,5 Metern und auf maximal sechs Gäste pro Tisch zu achten, zudem muss eine Person pro Gästegruppe die Kontaktdaten hinterlassen
  • Ansammlungen sind prinzipiell zu vermeiden
  •  Großveranstaltungen sind bis zum 31.08.2020 verboten, Veranstaltungen dürfen nur mit 75 Teilnehmern (Indoor) bzw. 150 Teilnehmern (Outdoor) und unter Einhaltung der gestiegenen Hygieneanforderung nach vorheriger Genehmigung durch das Gesundheitsamt stattfinden

Darf ich meine Familie in Mecklenburg-Vorpommern besuchen?

Ein Besuch von Personen mit Erstwohnsitz in MV von Angehörigen der Kernfamilie ist auch aus anderen Bundesländern erlaubt. Zur Kernfamilie gehören Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Lebensgefährten, Kinder, Eltern sowie Großeltern.

Wieso werden diese Maßnahmen ergriffen?

Das Gesundheitssystem Mecklenburg-Vorpommerns, insbesondere der Inseln, ist nicht auf eine größere Zahl von mit dem Coronavirus infizierten Menschen vorbereitet. Die Maßnahmen dienen dazu, etwaige Infektionen vorzubeugen und Infektionsketten zu unterbrechen.

Wie lange dauern diese Maßnahmen an?

Entgegen der öffentlichen Meinung haben wir auch keine weiteren Informationen dazu. Stand der Dinge ist auch für uns, dass diese Maßnahmen bis auf Weiteres  andauern. Alle Informationen, die wir zum aktuellen Stand der Lage haben, veröffentlichen wir umgehend auf unserer Facebookseite sowie hier gebündelt in der Übersicht.

Wichtige Hotlines

zum Thema Coronavirus in MV

 

Bürgertelefon für allgemeine Informationen: 0385 588 5888   I   Montag – Donnerstag 9 – 12 Uhr sowie 13 – 15 Uhr, Freitag 9 – 12 Uhr

Thema Kitaschließungen: 0385  588 1999 – 7, 8 und 9   I   Montag – Freitag 9-18 Uhr

Thema Schulschließungen: 0385 588 7174   I   Montag – Freitag 9 – 18 Uhr

Thema Pflege und soziale Einrichtungen: 0385 588 19995   I   Montag – Freitag 9 – 18 Uhr

Betriebe mit wirtschaftlichen Problemen infolge des Coronavirus: 0385 588 5588   I   Montag – Freitag 8 – 20 Uhr

 

Wichtige

Anträge

Antrag Auf Gewährung von Zuschüssen für von der Coronakrise besonders geschädigte gewerbliche unternehmen und angehörige freier berufe einschließlich Kulturschaffende

Hier finden Sie den Antrag auf Gewährung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen für Kleinbetriebe und Selbstständige, die von der Coronakrise besonders gebeutelt wurden und werden. Die Höhe der Soforthilfe richtet sich nach der Zahl der Beschäftigten:

  •  Bis zu 5 Beschäftigte – Soforthilfe bis zu 9.000 €
  •  Bis zu 10 Beschäftigte – Soforthilfe bis zu 15.000 €
  •  Bis zu 24 Beschäftigte – Soforthilfe bis zu 25.000 €
  •  Bis zu 49 Beschäftige – Soforthilfe bis zu 40.000 €

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen für von der Coronakrise besonders geschädigte gewerbliche Unternehmen und Angehörige freier Berufe

 

 

 

Blog

Sie wOLLEN Wissen, wie es ist, auf einer Insel zu Leben?

Wir erzählen die Geschichten – vom Leben einheimischer Inselkinder und zugezogenen Landratten, der einzigartigen Schönheit und den traumhaften Plätzen – Wir nehmen Sie mit in unseren Inselalltag.

Sie wollen mehr erfahren? Hier geht’s zum Blog.

 BLOG