Datenschutz

Datenschutzerklärung

Datenschutz-Unterrichtung

1. Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten
Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung der Website https://www.kaiserbaeder-auf-usedom.de/ (die „Website“). Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Im Einzelnen zählen dazu die unter Ziffer 3. a) dieser Datenschutzunterrichtung aufgezählten Datenkategorien.

2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter
Datenschutzrechtlich Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung, kurz „DSGVO“) für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Website ist der Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom, Waldstraße 01, 17429 Seebad Bansin („Anbieter“). Bei Fragen zum Datenschutz erreichen Sie uns werktags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 038378 2440 sowie per E-Mail unter info@kaiserbaeder-auf-usedom.de.

3. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
a) Beim Aufruf der Website
Beim Aufruf mit nachfolgendem bloßen informatorischen Besuch dieser Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server der Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Serverlogfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
• Name der abgerufenen Webseite,
• Datei,
• Datum und Uhrzeit des Abrufs,
• übertragene Datenmenge,
• Meldung über erfolgreichen Abruf,
• Browsertyp nebst Version,
• das Betriebssystem des Nutzers,
• Referrer URL (die zuvor besuchte Seite),
• IP-Adresse und der anfragende Provider.
Die genannten Daten werden durch den Anbieter zu folgenden Zwecken verarbeitet:
• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website bzw. zur Verfügung Stellung der Website,
• Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
• Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO, soweit die Datenverarbeitung für die zur Verfügung Stellung der Website erforderlich ist. Soweit die Datenverarbeitung für die Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität notwendig ist, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Das berechtigte Interesse zur Datenerhebung folgt aus dem oben aufgelisteten Zweck der Systemsicherheit und –stabilität. In keinem Fall verwendet der Anbieter die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.
Die in den Serverlogfiles gespeicherten Daten werden nach spätestens sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
Die vorstehend beschriebene Erfassung der Daten und die Speicherung der Daten in Server-logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich für den Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit.
Darüber hinaus setzt der Anbieter beim Besuch der Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzunterrichtung.

b) Bestellformular im Online-Shop
Auf der Website bieten wir den Nutzern die Möglichkeit, Waren (z. B. Kaiserbäder Souvenirs) unter Angabe personenbezogener Daten käuflich zu erwerben. Die Daten werden dabei in von uns vorgehaltene Eingabemasken zu „Rechnungsdetails“, zur „Lieferung, soweit die Lieferadresse von der Rechnungsadresse abweicht“ und zur „Zahlungsart“ eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur insoweit, als das zur Vertragsabwicklung notwendig ist. Eine Weitergabe der Daten erfolgt in folgenden Fällen: 1) Adressdaten an Versandunternehmen zwecks Lieferung der erworbenen Waren; 2) Zahlungsdaten an PayPal zur Abwicklung von Zahlungen.
Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Bestell- und Kaufprozesses erhoben:
(1) Angaben zu Rechnungsdetails:
• Anrede des Nutzers, d. h. Frau oder Herr als Pflichtangabe
• Vorname des Nutzers als Pflichtangabe
• Nachname des Nutzers als Pflichtangabe
• Firmenname als freiwillige Angabe
• Land als Pflichtangabe
• Adresse des Nutzers (Straßenname, Postleitzahl und Ort) als Pflichtangabe
• Telefonnummer des Nutzers als freiwillige Angabe
• E-Mail-Adresse des Nutzers als Pflichtangabe
• Opt-in Kästchen zur Eröffnung eines Kundenkontos

(2) Angaben zur Lieferung, soweit die Lieferadresse von der Rechnungsadresse abweicht:
• Anrede des Empfängers, d. h. Frau oder Herr als Pflichtangabe
• Vorname des Empfängers als Pflichtangabe
• Nachname des Empfängers als Pflichtangabe
• Firmenname als freiwillige Angabe
• Land als Pflichtangabe
• Adresse des Empfängers (Straßenname, Postleitzahl und Ort) als Pflichtangabe
• Telefonnummer des Nutzers als freiwillige Angabe

(3) Angaben zur Zahlungsart:
Sie können als zwischen Überweisung oder dem Zahlungsdienstleister PayPal wählen. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. Wenn Sie die Bezahlung via PayPal auswählen, werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal übermittelt.

Die Verarbeitung der genannten Daten ist erforderlich, um die Erfüllung des Kaufvertrags mit dem Nutzer, oder zur Durchführung dessen vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage des Nutzers erfolgten, vornehmen zu können. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO.
Für den Fall, dass der Nutzer seine Zustimmung zur Eröffnung eines Kundenkontos durch das in der vorgehaltenen Eingabemaske zu „Rechnungsdetails“ vorhandene „Opt-in“ erklärt, ist die Verarbeitung der Daten zudem zur Erfüllung und Durchführung des Telemedien-Nutzungsvertrages erforderlich. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist ebenso Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die zur Erstellung des Kundenkontos erhoben wurden der Fall, wenn das Kundenkonto aufgehoben oder abgeändert wird. Die Daten, die zur Erfüllung des Kaufvertrages erforderlich sind, werden bis zur vollständigen Erfüllung der Pflichten aus dem Kaufvertrag, inklusive Gewährleistungsrechte gespeichert. Zudem werden die Daten für steuerliche Zwecke gespeichert. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für den jeweils geschlossenen Vertrag und die Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.
Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihr Kundenkonto aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Sind die Daten zur Erfüllung des Kaufvertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vor-zeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.
Die Übermittlung Ihrer Daten an PayPal erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSG-VO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich auf die Wirksamkeit von in der Vergangenheit liegenden Datenverarbeitungsvorgängen nicht aus.

c) Buchungsfunktion für eine Unterkunft
Auf der Website bieten wir den Nutzern die Möglichkeit, eine Unterkunft in den Kaiserbädern auf der Insel Usedom beim jeweiligen Hotel/Pension/Eigentümer unter Angabe personenbezogener Daten kostenpflichtig zu buchen.
Wenn Sie über die Website eine Unterkunft buchen, werden die Daten dabei in eine von uns vorgehaltene Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur insoweit, als das zur Vertragsabwicklung notwendig ist. Eine Weitergabe der Daten erfolgt daher an das von Ihnen gebuchte Hotel/Pension/Eigentümer und den Systembetreiber DS – Destination Solution GmbH.
Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Buchungsprozesses für eine Unterkunft erhoben:
• Anrede des Buchenden, d. h. Frau oder Herr als Pflichtangabe
• Titel des Buchenden als freiwillige Angabe
• Vorname des Buchenden als Pflichtangabe
• Nachname des Buchenden als Pflichtangabe
• Straße als Pflichtangabe
• Postleitzahl als Pflichtangabe
• Wohnort als Pflichtangabe
• Land als Pflichtangabe
• Telefonnummer des Buchenden als Pflichtangabe
• E-Mail-Adresse des Nutzers als Pflichtangabe

Die Verarbeitung der genannten Daten ist erforderlich, um die Vermittlung der Unterkunftsbuchung sowie die Unterkunftsbuchung vornehmen zu können. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Daten, die zur Erfüllung des Unterkunftsvermittlungsvertrages erforderlich sind, werden bis zur vollständigen Erfüllung der Pflichten aus dem Vermittlungs-vertrag, inklusive Gewährleistungsrechte gespeichert. Zudem werden die Daten für steuerliche Zwecke gespeichert. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für den jeweils geschlossenen Vertrag und die Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.
Sind die Daten zur Erfüllung des Unterkunftsvermittlungsvertrages erforderlich, ist eine vor-zeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

d) Buchungsfunktion für einen Kurzurlaub
Auf der Website bieten wir den Nutzern die Möglichkeit, einen Kurzurlaub in den Kaiserbädern auf der Insel Usedom beim jeweiligen Hotel/Pension/Eigentümer unter Angabe personenbezogener Daten kostenpflichtig zu buchen.
Wenn Sie über die Website einen Kurzurlaub buchen, werden die Daten dabei in zwei von uns vorgehaltene Eingabemasken (eine Eingabemaske zu „Angaben zum Besteller/ Buchenden“ und eine Eingabemaske zu „Angaben zu den anreisenden Gästen“) eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur insoweit, als das zur Vertragsabwicklung notwendig ist. Eine Weitergabe der Daten erfolgt daher an die von Ihnen gebuchte Unterkunft.
Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Buchungsprozesses für einen Kurzurlaub erhoben:
(1) „Angaben zum Besteller/ Buchenden“
• Anrede des Buchenden, d. h. Frau oder Herr als freiwillige Angabe
• Vorname des Buchenden als Pflichtangabe
• Nachname des Buchenden als Pflichtangabe
• Straße als Pflichtangabe
• Postleitzahl/Ort als Pflichtangaben
• Land als freiwillige Angabe
• E-Mail-Adresse als Pflichtangabe
• Telefonnummer als Pflichtangabe
• Opt-in Kästchen zur Zusendung der Buchungsbestätigung per SMS

(2) „Angaben zu den anreisenden Gästen“
• jeweils Anrede , d. h. Frau oder Herr freiwillige Angabe
• jeweils Vorname als Pflichtangabe
• jeweils Nachname als Pflichtangabe
• jeweils Alter als freiwillige Angabe

Die Verarbeitung der genannten Daten ist erforderlich, um die Vermittlung der Unterkunftsbuchung sowie die Unterkunftsbuchung vornehmen zu können. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Daten, die zur Erfüllung des Unterkunftsvermittlungsvertrages erforderlich sind, werden bis zur vollständigen Erfüllung der Pflichten aus dem Vermittlungs-vertrag, inklusive Gewährleistungsrechte gespeichert. Zudem werden die Daten für steuerliche Zwecke gespeichert. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für den jeweils geschlossenen Vertrag und die Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.
Sind die Daten zur Erfüllung des Unterkunftsvermittlungsvertrages erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

e) Kontakt-E-Mail-Adresse
Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über eine auf der Website bereitgestellte Kontakt-E-Mail-Adresse mit uns Kontakt aufzunehmen. Nehmen Sie mit uns über diese E-Mail-Adresse Kontakt auf, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten verwenden wir ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation mit Ihnen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt und verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzlich Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Kontaktaufnahme per E-Mail dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

f) Bei Anmeldung für den Newsletter
Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig (4-mal im Jahr) unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters sind die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens so-wie Ihre E-Mail-Adresse ausreichend.
Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung vor dem Versand des ersten Newsletters eine Bestätigungsemail zusenden, in der Sie die Newsletter-Anmeldung bestätigen müssen.
Nicht bestätigte Anmeldungen werden gesperrt und automatisch spätestens nach Ablauf von vier Wochen gelöscht.
Nicht zu werblichen Informationen gehören Nachrichten im Rahmen der Vertragsbeziehung mit dem Nutzer. Dazu gehören der Versand von technischen Informationen, Informationen zur Zahlungsabwicklung, Rückfragen zu Aufträgen und vergleichbare Nachrichten.
Im Rahmen der Anmeldung speichert der Anbieter den Anmelde- sowie den Bestätigungszeitpunkt und die IP-Adresse des Nutzers. Der Anbieter ist gesetzlich verpflichtet die Anmeldungen zu protokollieren, um eine ordnungsgemäße Anmeldung nachweisen zu können.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an info@kaiserbaeder-auf-usedom.de per E-Mail senden.

4. Verwendung von Cookies (technisch notwendige und technisch nicht notwendige)
a) Technisch notwendige Cookies
Wir setzen Cookies ein, um die Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:
• Spracheinstellungen
• Artikel in einem Warenkorb
• Log-In-Informationen

Die genannten Daten werden durch den Anbieter zu folgenden Zwecken verarbeitet:
• Zur Verfügung Stellung von Funktionen der Website (etwa: Warenkorbfunktion), für die es erforderlich ist, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
• Vereinfachung der Nutzung der Website.

Da die Datenverarbeitung für die zur Verfügung Stellung der Website erforderlich ist, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

b) Technisch nicht notwendige Cookies
Wir verwenden auf der Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen, wenn der Nutzer hierzu zu Beginn der Nutzung dieser Website seine Einwilligung erklärt hat.
Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:
• Eingegebene Suchbegriffe
• Häufigkeit von Seitenaufrufen
• Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.
Beim Aufruf der Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analyse-zwecken informiert. Er kann seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammen-hang verwendeten personenbezogenen Daten durch drücken des aufpoppenden „ok“ erklären. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Ziffer 4. b) Datenschutzunterrichtung. Erklärt der Nutzer seine Einwilligung nicht durch drücken des „ok“- Buttons, findet keine Verwendung von Cookies zu Analysezwecken statt.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

5. Web-Analyse durch Google Analytics
Wir nutzen auf unserer Website Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“) um unsere Website bedarfsgerecht zu gestalten und sie fortlaufend zu optimieren, wenn der Nutzer hierzu zu Beginn der Nutzung dieser Website seine Einwilligung erklärt hat.
In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4. b)) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie
• Browser-Typ/-Version,
• verwendetes Betriebssystem,
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
• Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
• Uhrzeit der Serveranfrage,
werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).
Beim Aufruf der Website wird der Nutzer über den Einsatz von Google Analytics informiert. Er kann seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten durch drücken des aufpoppenden „ok“-Buttons erklären. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Ziffer 5. Datenschutzunterrichtung. Erklärt der Nutzer seine Einwilligung nicht durch drücken des „ok“- Buttons, findet kein Einsatz von Google Analytics statt.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten infolge des Einsatzes von Google Analytics ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.
Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).
Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.
Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

6. Social Links
Es ist uns äußerst wichtig überall dort präsent und erreichbar zu sein, wo auch die Besucher der Drei Kaiserbäder sind. Auf unserer Website sind deswegen Social Links zu Facebook, Twitter, Instagram, Google Plus, Pinterest und You Tube YouTube und Twitter eingebaut. Diese Social Links zu den Internetseiten der Social Media-Dienste erkennen Sie an dem jeweiligen Unternehmenslogo.
Bei der Aktivierung des jeweiligen Social Links, erreichen Sie den Auftritt der Kaiserbäder bei dem jeweiligen Social Media-Dienst. Erst in diesem Zeitpunkt werden Daten von dem jeweiligen Social Media-Dienst-Anbieter verarbeitet. Informationen zu dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung der Webseite des Social Media-Dienst-Anbieters, entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationen zum Datenschutz des Social Media-Dienstes.

7. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:
• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Betriebssitzes wenden

8. Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@kaiserbaeder-auf-usedom.de.

9. Änderung und Aktualisierung dieser Datenschutzunterrichtung
Diese Datenschutzunterrichtung ist aktuell gültig und hat den Stand 25.5.2018. Der Anbieter behält sich vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte gesetzliche Bestimmungen oder aufsichtsbehördliche Vorgaben oder infolge der Weiterentwicklung unserer Website und ihrer Inhalte anzupassen. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jeder-zeit auf der Website unter https://www.kaiserbaeder-auf-usedom.de/datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.