Dass Sie auch in turbulenten Zeiten wĂ€hrend Ihres Aufenthaltes und Urlaubs Meer. Erleben. können, dafĂŒr sorgt die Luca App. Das Check-in System ermöglicht in den KaiserbĂ€dern eine datenschutzkonforme und lĂŒckenlose Kontakdatenerfassung, -ĂŒbermittlung und -rĂŒckverfolgung im Austausch mit den GesundheitsĂ€mtern – ob in einem Restaurant, bei einer Veranstaltung oder in einem GeschĂ€ft – Ihre Anwesenheit wird einfach und schnell dokumentiert.

Wir bereiten uns auf die Zeit vor, in denen die Restriktionen abnehmen und Lockerungen zunehmen. Um dann das Leben wieder erleben zu dĂŒrfen, nutzen wir in den KaiserbĂ€dern die luca App zur verschlĂŒsselten, sicheren und verantwortungsvollen DatenĂŒbermittlung. Luca kommt dabei sowohl in den Beherbergungen und der Gastronomie sowie im Einzelhandel und bei Veranstaltungen zum Einsatz. Doch unterstĂŒtzen auch Sie uns dabei, Ihren Aufenthalt in den KaiserbĂ€dern sicherer zu machen: Nutzen Sie die Luca App.

Unsere Kategorien im Überblick

Events in den KaiserbĂ€dern – Das sind nicht nur spektakulĂ€re Erlebnisse wie Baltic Lights, das Internationale Kleinkunstfestival oder die Kitesurf Masters. Es ist auch das Markttreiben auf der Promenade und der Yogakurs im Strandsand. Es sind Konzerte auf den OpenAir-BĂŒhnen und Bilder im Meer. Es ist das Kaiserpaar in der Gegenwart und die BĂ€derarchitektur im Fokus. Es sind Filme ĂŒber die Historie und FĂŒhrungen durch die Zeit. Und wem das noch nicht reicht, der kann noch Meer. Erleben. – Von Theater und Kabarett ĂŒber Sommer- und BrĂŒckenfeste bis hin zum Weihnachtsmarkt und der Winterwelt.

 


Musik

Die FĂŒĂŸe im Sand, die Ostseewellen im Blick und im Ohr der Lieblingssong, live und direkt am Strand bei einem Barfußkonzert gespielt, wĂ€hrend die Sonne langsam hinter den DĂŒnen untergeht. Es sind genau diese Momente, die sich ins WohlfĂŒhlgedĂ€chtnis schleichen und bleiben.

Von solch besonderen Musik-Events gibt es in den KaiserbĂ€dern eine Vielzahl. Von Klassik bis Pop, von tanzbar bis außergewöhnlich reicht die Auswahl. Beim Use-tube bekommen vielversprechende Newcomer die Chance, ihre frisch komponierte Musik zu prĂ€sentieren und beim KaiserbĂ€der Sommer-Open Air holen wir die Stars der Musikszene direkt an die Heringsdorfer SeebrĂŒcke.

BĂŒhnen, auf denen die KlĂ€nge und Beats die Herzen höherschlagen lassen, zum Mitswingen anregen oder einfach nur zum genĂŒsslichen Zuhören animieren, gibt es mehrere. Vom Duo bis zur Bigband, vom Shanty bis Rock vom Gospel bis Soul und Jazz – die Open Air KonzertbĂŒhnen in Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin sind im Sommer Anlaufpunkte fĂŒr Musikfans. Wer es beschaulicher und feingeistiger mag, kann sich im Garten der Villa Irmgard besonderer Musikabende erfreuen

DarĂŒber hinaus gibt es verschiedene VeranstaltungsrĂ€ume. Im KaiserbĂ€dersaal, in dem gut 600 Menschen Platz finden, wird mit seinen Logen der mondĂ€ne Charme der Kaiserzeit wieder lebendig. Hochtechnisiert bietet er den idealen Raum fĂŒr VarietĂ©s und BĂ€lle, TheaterstĂŒcke und Musicals. Kleinere musikalische Highlights schleichen sich auch in Bansin im Haus des Gastes und im Hans Werner Richter-Haus nicht nur in die Ohren, sondern auch ins GedĂ€chtnis.

Über das Jahr verteilt, finden besondere Musik-Events statt. So haben das Usedomer Jazzfestival und das Usedomer Musikfestival seit vielen Jahrzehnten Tradition. Ihr guter Ruf reicht weit ĂŒber die Grenzen der Insel hinaus. Renommierte JazzgrĂ¶ĂŸen, aber auch Stars der klassischen Musik kommen daher immer wieder gern in die KaiserbĂ€der.



Kunst

Die KĂŒnstler und das Meer. Es ist wohl eine zeitlose Liebe. Von Beginn an waren Maler, Zeichner, Bildhauer und Fotografen fasziniert von dem besonderen Licht in den KaiserbĂ€dern, das morgens die Gesichter der Villen zum Leuchten bringt und das sich nachmittags wie Blei auf die Ostsee legt.

Einer ihrer berĂŒhmtesten Vertreter war der Maler und Grafiker Lyonel Feininger. Seine gemalten InseleindrĂŒcke hĂ€ngen heute in Paris, Madrid und New York. Feininger selbst ist leidenschaftlich gern auf seinem Rennrad quer ĂŒber die Insel gefahren. Die Feininger Tour – angelegt als Radrundfahrt – verbindet 80 seiner Lieblingsmotive miteinander. Viele der insgesamt 40 Tour-Stationen, sind in den KaiserbĂ€dern zu finden.

Doch haben bei uns nicht nur KĂŒnstler Inspiration fĂŒr ihre Werke gefunden. Auch Kunstliebhaber werden in den KaiserbĂ€dern fĂŒndig. Denn die Werke etlicher KĂŒnstler können auch direkt vor Ort besichtigt werden.

Die Villa Irmgard in Heringsdorf und das Haus des Gastes in Bansin beherbergen jedes Jahr Ausstellungen aktueller KĂŒnstler. Das Konzept umfasst dabei Malerei, Grafik, Bildhauerei und Fotografie. DarĂŒber hinaus lĂ€dt die Villa Irmgard in Malkursen dazu ein, sich selbst als KĂŒnstler*innen zu versuchen.

Eine Vielzahl an kleinen Galerien und Ateliers wie die Galerie Köpp, die Galerie Fotoprosa und Meer oder die Buchkunst laden zum Stöbern, Entdecken und Verlieben ein. Direkt an der Heringsdorfer Promenade steht der glÀserne Kunstpavillon, in dem wechselnde Ausstellungen, aber auch die Usedomer Kunstauktion stattfinden.

Die Woche der BĂ€derarchitektur im September jeden Jahres rĂŒckt die wundervoll sanierten Villen jedes Jahr in ein ganz besonderes Licht. Hier werden die prunkvollen Sommerresidenzen der einstigen Berliner Schickeria selbst zu Kunstwerken, wenn sie allabendlich zur ProjektionsflĂ€che fantastischer Lichtbilder werden. Umrahmt wird die Woche mit RundgĂ€ngen, VortrĂ€gen, Kunstinstallationen und Musik.



Film

Mit Filmhelden mitfiebern, Tore bejubeln, sich von faszinierenden Bilderwelten verzaubern lassen – Tauchen Sie ein in eine Kinowelt mit Traumkulisse.

Direkt neben der Heringsdorfer SeebrĂŒcke steht das wohl außergewöhnlichste Kino der KĂŒste. Denn die 43 Quadratmeter große LED Wand steht mitten in der Ostsee. Auf ihr laden die KaiserbĂ€der im Sommer zu Blockbustern und Filmklassikern ein. FĂŒr den perfekten Sound erhĂ€lt jeder Zuschauer mit der Kinokarte gegen ein Pfand Funkkopfhörer. Spannend und einmalig. Denn wĂ€hrend sie beim Zuschauen die FĂŒĂŸe genĂŒsslich in den warmen Strandsand graben, fĂ€rbt sich der Himmel zum Sonnenuntergang rosarot.

 

 

Auf der LED Wand im Meer gibt es aber nicht nur Kinofilme zu sehen. Mehrmals in der Woche können Usedomliebhaber die Insel auf faszinierenden Bildern heimischer Fotografen neu- oder wiederentdecken. „Bilder im Meer“ heißt denn auch die Media-Show. Zu internationalen Fußballspielen verwandelt sich der Strand gar in eine quirlig bunte Public Viewing Area. Gibt es eine schönere Kulisse, Tore zu feiern?

Einen passenden Hintergrund fĂŒr historische Filme und Multimediashows bietet die ehrwĂŒrdige Villa Irmgard. Wer sich gern auf Zeitreisen begibt oder auf kĂŒnstlerisch kulturellen Pfaden wandelt, den entfĂŒhrt die Villa in Heringsdorf, aber auch das Hans Werner Richter-Haus in Bansin mit historischen FilmvorfĂŒhrungen und VortrĂ€gen in frĂŒhere Seebad-Zeiten.



Theater

Wenn die Lichter an den WĂ€nden langsam gedimmt werden und der rote Vorhang sich hebt, dann wird die BĂŒhne zur Welt und man entgleitet ganz unweigerlich in die Fantasie eines anderen, lĂ€sst sich verzaubern von neuen Bildern, berĂŒhren von herzergreifenden Geschichten.

Die Bretter, die die Welt bedeuten
 In den KaiserbĂ€dern findet man sie allsommerlich von Mai bis September gleich hinter der DĂŒne im Chapeau Rouge, dem roten Theaterzelt an der Heringsdorfer Promenade. Seit 1991 beherbergt es die Vorpommersche LandesbĂŒhne. Und jedes Jahr gibt es ein neues, bunt gemischtes Programm aus Drama, Komödie und Kabarett. Kindertheater und Lesungen bekannter Schriftsteller gehören ebenso dazu wie kleine, aber feine Konzerte.

„BĂŒhne frei“, heißt es fĂŒr diverse Theaterproduktionen und Gastspiele verschiedener KabarettbĂŒhnen wie der „Leipziger PfeffermĂŒhle“, der „Dresdner KaktusblĂŒte“ oder renommierter Solokabarettist*innen auch an anderen Orten in den KaiserbĂ€dern. In der Villa Irmgard oder an lauen Sommerabenden in ihrem Garten, im KaiserbĂ€dersaal in Heringsdorf und im Bansiner Haus des Gastes werden die Fantasie und die Lachmuskeln ebenfalls trainiert und reanimiert.

Oder wie wĂ€re es mit einer Zuschauerkulisse aus 150 Jahre alten Buchen? Zu außergewöhnlich? Nicht fĂŒr uns. Denn bei uns gibt es Theater sogar im Wald. In unserem Kur- und Heilwald finden verschiedene Theaterprogramme statt. Mit den Geschichten aus und um den Wald können sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen am Steinernen Tisch in abenteuerliche Welten entfĂŒhren lassen. Und heilsam entspannend ist solch ein Theaterbesuch im Waldtheater ganz nebenbei auch noch.



Literatur

„Dreiundeinehalbe Stunde Bahnfahrt, und man findet ein schönes Hotel- und Villenviertel gleich an der See“, schreibt der Schriftsteller Thomas Mann. Waren es einst Theodor Fontane, Lew Tolstoi, Maxim Gorki oder eben Thomas Mann, die nur zu gern ihre Blicke ĂŒber die schönen Villen-Fassaden und die Ostseewellen schweifen ließen, sind es heute Bestsellerautoren, Poetry Slamer und sogar Literatur-NobelpreistrĂ€gerinnen wie Olga Tokarczuk und Herta MĂŒller, die gern auf einen Plausch ĂŒber die Literatur und den Blick ĂŒbers Meer in den KaiserbĂ€dern vorbeischauen.

Die Usedomer Literaturtage sind jedes Jahr im FrĂŒhjahr ein Magnet fĂŒr Literaturliebhaber und Literaturschaffende. In verschiedenen Lesungen und PodiumsgesprĂ€chen prĂ€sentieren bekannte Autoren und Publizisten sich und ihre Werke dem Publikum. Dabei sind nicht nur die GĂ€ste erlesen und außergewöhnlich. Besonders sind auch die Orte, an denen die Veranstaltungen stattfinden.

Ob KaiserbĂ€dersaal, Kirchenschiff oder das Kaminzimmer eines Hotels – sie haben alle ihren ganz eigenen Reiz und verleihen den Literaturtagen eine AtmosphĂ€re, die es nur auf Usedom gibt.

DarĂŒber hinaus laden die Villa Irmgard in Heringsdorf, das Hans Werner-Richter-Haus in Bansin sowie das Haus des Gastes an der Bansiner SeebrĂŒcke das ganze Jahr ĂŒber zu unterhaltsamen und interessanten Lese- und Dichterabenden ein. Kommen Sie mit der Krimiautorin gemeinsam auf die Spur des Mörders, trĂ€umen Sie in poetischen Geschichten vom Meer oder plaudern Sie mit dem Meteorologie-Experten ĂŒber sein neuestes Buch und ganz nebenbei auch noch ĂŒbers Wetter. Bei uns sind Ihrer Fantasie und Geschichtenliebe keine Grenzen gesetzt.



Sport

Sport und Urlaub – Das passt in den KaiserbĂ€dern zusammen wie der Strandkorb zum Strand. Wer sich in seiner Ostseeauszeit fit und gesund halten will, kann zwischen vielen verschiedenen Angeboten wĂ€hlen.

Der KaiserbĂ€der Sportstrand zwischen Ahlbeck und Heringsdorf ist der perfekte Ort fĂŒr Sportbegeisterte. Hier können Sie schon morgens die Yoga-Matte ausrollen und den Tag mit einer Meerblick-Session beginnen oder mit dem Stand Up Paddle-Board raus auf die glitzernde Ostsee schippern. Romantik-Bonus inbegriffen. Doch auch fĂŒr LangschlĂ€fer gibt es jede Menge Body Fit-Kurse. Schon mal Beachtennis, Beachvolleyball oder Beachsoccer gespielt? Ab an den Sportstrand! Hier treffen Sie garantiert Gleichgesinnte, mit denen Sie gemeinsam Spaß haben können.

Wer seine Muskeln gezielt trainieren und seine Koordination verbessern möchte, hat auf der Aktiv-Promenade in Ahlbeck gleich an zwei Orten direkt hinter der DĂŒne beste Gelegenheiten dafĂŒr. An den Outdoor-GerĂ€ten sind Geschicklichkeit, Gehirnjogging, aber auch bein- und armharte Muskelarbeit gefragt.

Das ganze Jahr hindurch gibt es Sport-Events zum Mitfiebern und Miterleben. Seien Sie dabei, wenn beim Winterstrandkorbfest die beliebten Korbmöbel weltmeisterlich durch die Wettkampfarena gehievt werden, wenn sich bei den Kite Surf Masters pfeilschnelle Boards ĂŒber die Ostsee jagen oder beim Baltic Lights kuschelige Huskies spannende Schlittenhunderennen bestreiten. Besondere Events wie das Glow Volleyballturnier oder das Beachtennisturnier laden jeden sogar zum Mitmachen ein.

FĂŒr alle Eisliebhaber beginnt die Sportsaison dagegen erst, wenn die EiscafĂ©s schließen und die Eisarena ihre Banden aufbaut. Von November bis MĂ€rz heißt es schwindelerregende Pirouetten drehen und auf pfeilschnellen Kufen dem Puck nachjagen. Die Kunsteisbahn an der Heringsdorfer Promenade ist 1.800 mÂČ groß und verfĂŒgt ĂŒber einen Schlittschuhverleih.

Doch ganz gleich, ob Sie auf den Nordic Walking-Touren quer durch die KaiserbĂ€der-Landschaften die Stöcke zum GlĂŒhen bringen, beim Geocaching die Orte auf der Suche nach dem nĂ€chsten Hinweis durchstöbern oder mit dem Fahrrad auf der Feininger-Tour von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt radeln: Es gibt viele spannende Arten, die KaiserbĂ€der sportlich fĂŒr sich zu entdecken.



FĂŒhrungen

Horizonterweiternd ist bei uns nicht nur der Blick aufs Meer. Entdecken Sie die KaiserbĂ€der und die kleinen Orte im idyllischen Hinterland auf vielfache Weise und lernen Sie die Pommern und das Leben an der KĂŒste doch einmal hautnah kennen.

Bei einer Promenadenwanderung durch Ahlbeck weiß der passionierte Geschichtsliebhaber Werner John vieles ĂŒber das alte Seeheilbad und ihre Bewohner zu erzĂ€hlen. Seine Frau Eva John lĂ€dt dagegen gern zu RundgĂ€ngen durch das mondĂ€ne Heringsdorf ein. Dabei lĂŒftet sie so manches Geheimnis um die oft prominenten Persönlichkeiten, die in den prunkvollen Villen ihre Ferien verbrachten und verbringen. Ganz besondere FĂŒhrungen können Sie mit der Krimi-Autorin Elke Pupke erleben. Sie kennt sich bestens im kleinsten und jĂŒngsten der drei SeebĂ€der aus. Denn Elke Pupke ist nicht nur Bestseller-Autorin, sondern auch ein Bansiner Urgestein. Individuell gefĂŒhrte Touren mit dem Rad, dem Kleinbus oder dem Kremser können natĂŒrlich auch vor Ort gebucht werden und geben einzigartige Einblicke in die Orte, die Landschaft und das Leben auf der Insel.

Ausblicke und Weitblicke ganz anderer Art bietet die Adler Reederei. Wechseln Sie doch mal die Perspektive und gehen an Bord eines der Ausflugschiffe. WĂ€hrend Sie sanft ĂŒber die Wellen schaukeln und der frische Ostseewind Ihnen den Kopf freipustet, haben Sie bei einer Schifffahrt von SeebrĂŒcke zu SeebrĂŒcke die BĂ€dervillen entlang der Promenade immer im Blick.

Wer die Natur liebt, ist in den KaiserbĂ€dern genau am richtigen Ort. Denn hier gibt es zur Erholung nicht nur den traumhaften Strand, sondern auch wunderschöne WĂ€lder. Wussten Sie, dass unser Kur- und Heilwald ein richtiges Gesundheitsstudio ist? Wissenschaftliche Studien belegen, dass ein Aufenthalt im Wald einen positiven Einfluss auf das Immunsystem und die Psyche hat. Finden Sie es selbst heraus und gehen Sie mit, wenn der Revierförster zu einer Waldwanderung einlĂ€dt. Gesundheitstipps und herzhaft kernige GesundheitsĂŒbungen vom skurrilen Herrn Böswetter gibt es gratis dazu. FĂŒr alle, die gern Pilze und KrĂ€uter sammeln, finden regelmĂ€ĂŸig SpaziergĂ€nge mit einheimischen Experten statt.

Immer wieder ein Erlebnis fĂŒr Groß und Klein sind die FeuerwehrfĂŒhrungen und unsere Fackelwanderungen am Strand. Denn hier werden kleine Helden und große SchatzjĂ€ger geboren.



Kinder

Sandtierdomteure, Luftmatratzenpiraten, MuschelschatzjĂ€ger – Am liebsten sind sie den ganzen Tag am Strand, tauchen nach versunkenen OstseereichtĂŒmern oder buddeln sich gegenseitig bis zum Hals im warmen Sand ein. Breit, feinsandig und durch die aufmerksamen Teams der Rettungsschwimmer gut bewacht, ist der Strand der KaiserbĂ€der fĂŒr alle Ostseeabenteuer bestens geeignet.

Zudem ist bei uns immer was los. Wer baut beim Sandfigurenwettbewerb die schönsten, gruseligsten oder ausgefallensten Strandsandungeheuer? Oder welcher Stranddetektiv weiß, was es fĂŒr Tiere in der Ostsee gibt? Mit Kescher und Eimer gehen die kleinen Forscher der Ostsee auf den Grund, untersuchen die faszinierende Wasserwelt und erfahren, ob Ohrenquallen wirklich Ohren haben, Miesmuscheln mies sind oder warum MĂŒll nicht ins Meer gehört.

Spiel und Spaß gibt es aber nicht nur am Strand. SpielplĂ€tze, Minigolf-Anlagen, Puppentheater, MĂ€rchenbaumlesungen, Taschenlampenkonzerte: Auch hinter der DĂŒne können Sie Spannendes erleben. Beim Detektiv Geocaching geraten selbst gewiefte RĂ€tsellöser auf der elektronischen Schatzsuche durch die KaiserbĂ€der ins GrĂŒbeln. Jedes Jahr im Herbst finden die Familienwochen statt mit Drachen- und Kinderfesten, unzĂ€hligen Lichtern beim Parkzauber und vielem mehr.

Und was, wenn die Sonne mal in Tropfenform vom Himmel scheint und der Ostseewind mit eisigen ZĂ€hnen in die Nase beißt? An solchen Tagen plantscht es sich in der OstseeTherme Usedom am besten. In dreien von sechs Becken ist das Wasser dank der 1-prozentigen Jodsole sogar so salzig wie in der Ostsee.



Andere Kategorien

Wissen Sie, wie fĂŒr ein Inselkind der perfekte Tag aussieht? Am Strand sitzen und aufs Meer schauen. Wem dabei doch ein wenig langweilig wird, dem sei Abhilfe geschaffen. Denn bei uns wird neben Meergucken, WellenzĂ€hlen und Muschelschubsen immer etwas Spannendes und Unterhaltsames geboten.

Wer seine Urlaubsentspannung gar mit ordentlich Adrenalin aufpeppen möchte und noch dazu gern aus allen Wolken fĂ€llt, kann bei einem Tandemsprung auch einmal einen Blick von ganz weit oben auf unsere schöne Insel werfen. Jedes Jahr im Sommer veranstaltet der Fallschirmsportclub Mecklenburg auf dem Heringsdorfer Flughafen das Usedom-Boogie. Wer Lust und Mut hat, kann dort einen Fallschirmsprung buchen und bei gĂŒnstigem Wetter sogar direkt am Strand landen.

Diejenigen, die doch lieber Strandsand unter den FĂŒĂŸen spĂŒren, können beim Grand Schlemm alljĂ€hrlich am Samstag nach Himmelfahrt an verschiedenen kulinarischen Strandstationen ihrem Geschmackssinn einen absoluten Höhenflug verschaffen. Denn beim Grand Schlemm kreieren die besten Köche der KaiserbĂ€der ein MenĂŒ, nach dem sich Food-Liebhaber alle zehn Finger lecken. Fine Dining mit Meerblick.

Entspannen und genießen, steht auch bei vielen Hotels und Strandkorbvermietern auf dem Programm. Mit kleinen, aber feinen Events laden sie zum Verwöhnen und Verweilen ein. Zu außergewöhnlichen Erlebnissen zumeist musikalischer Art locken die Kirchen wĂ€hrend des Konzertsommers in ihre RĂ€ume.

Den fulminantesten Höhepunkt des Jahres setzen jedoch die großen Feuerwerke, die in der Silvesternacht um Mitternacht an den drei SeebrĂŒcken entzĂŒndet werden. FĂŒr die kleinen GĂ€ste steigt das Familienfeuerwerk traditionell bereits um 17 Uhr in den Himmel.